DROHNENLINIE

B15(MM)19

= .19 - B302(MM)18 ins B11(MM)14

TERMINE 2022

11. Juni / 25. Juni

9. Juli

8:00 bis 11:00 Uhr

KONTAKT

Arnd Messer

messer@buckfastimker-rlp.de

0176 84275671

Linienbeschreibung

Die B15(MM) überzeugt durch Fruchtbarkeit und ein extrem gutes Hygieneverhalten. Diese Linie öffnet innerhalb von 24 Stunden 100% der Zellen und räumt diese auch aus. Die Königin hatte sogar die ausgeräumten Brutzellen wieder bestiftet.Die Frühjahresentwicklung ist früh und stetig, dabei entwickelt sie keinerlei Schwarmstimmung, was in guten Erträgen mündet. Die Bienen sind in ihrem Erscheinungsbild hell und sehr sanft. Sie ist sehr Wabenstetig, die Brut und der Honig sind hoch verdeckelt.Bereits 2020 war die Mutter B302(MM) als Drohnenlinie auf dem Taubensuhl zur Aufstellung gekommen. Da wir wegen der damals noch neuen Pandemie die Belegstelle aus Vorsicht nicht geöffnet hatten, wollen wir diese Linie auf jeden Fall noch einmal aufstellen.Die B15(MM) eignet sich zur Anpaarung fast aller Linien. Sie besänftigt etwas ruppigere Linien und bremst den Schwarmtrieb auf jeden Fall ein. Positiv ist zu erwarten, dass der Honigertrag und die Fruchtbarkeit entsprechend verbessert werden können. Eine Linie, die starke Vöker aufbaut und dadurch aber auch entsprechende Trachtangebote benötigt. Sie eignet sich allerdings weniger zur Revitalisierung etwas zu träge gewordener Linien.Vor allem aber was die Hygiene angeht sind positive Effekte zu erwarten. Bereits bei den ersten Flugmöglichkeiten im Jahr wurden alle toten Bienen vom Totenfall über den Winter aus dem Volk gräumt. Der Boden, die Beute und die Oberträger der Rähmchen sind ganz sauber "geputz". Eine sehr hygienische und auch vitale Biene.

Magnus Menges

Buckfast-Belegstelle Taubensuhl


Die Belegstelle Taubensuhl liegt auf etwa 550 m Höhe im Herzen des Pfälzer Waldes, auf einem Plateau zwischen Eußerthal und Johanniskreuz bei Annweiler, im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Pfälzer Wald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands und eine der größten zusammenhängenden europäischen Waldflächen.

Zusammen mit den Nordvogesen wurde der Pfälzer Wald 1998 als erstes grenzüberschreitendes Biosphärenreservat der UNESCO in Europa ausgewiesen. Der deutsche Teil war damit das 12. von 15 Biosphärenreservaten in Deutschland.

Taubensuhl ist einer der wenigen Orte im Pfälzer Wald, in dessen Radius von 3 km keine größeren Dörfer zu finden sind. Dadurch sind wir in der Lage sichere Anpaarungen erreichen zu können.

Die Belegstelle Taubensuhl verfügt über einen eingetragenen Schutzradius von 3 km.

Drohnenlinie 2022 (25 Drohnenvölker)

B15(MM)19 = .19 - B302(MM)18 ins B11(MM)14 :

.18 - B22(MM)15 oie B285(BJB)15 :

.15 - B1(MM) ins B104(MM) :

.13 - B226(AM) mrk B129(TR) :

mq .12 - PS559 aml PS667

 

Es stehen mindestens 25 Vatervölker zur Verfügung.

 

Pedigree:

https://buckfast-pedigree.eu/de/koeniginnen/queen=5164

Durchgänge

  • 11. Juni (Ausgebucht)

  • 25. Juni (Ausgebucht)

  • 09. Juli

Anlieferungszeiten 8:00 bis 11:00 Uhr


Anfahrt

 

Von Landau kommend B10 Richtung Annweiler/Pirmasens fahren, vor Anweiler die B10 verlassen über Eußerthal zum Forsthaus Taubensuhl.

 

Von Pirmasens kommend hinter Annweiler die B10 verlassen über Eußerthal zum Forsthaus Taubensuhl.

Treffpunkt ist der Parkplatz hinter dem Restaurant "Forsthaus Taubensuhl".

Geokoordinaten: 49°17'05.1"N 7°54'50.3"E // 49.284761, 7.913968


Belegstellenleitung

 

Arnd Messer
Singgasse 41
67150 Niederkirchen bei Deidesheim

Tel: 0176 84275671
Mail: messer@buckfastimker-rlp.de

 

Belegstellenordnung Taubensuhl

 

Diese Belegstellenordnung tritt mit ihrer Veröffentlichung auf der Homepage des Landesverbandes der Rheinland-Pfälzischen Buckfastimker e.V. in Kraft und gilt bis eine neuere Version erscheint.

Die Belegstelle Taubensuhl ist eine Einrichtung des Landesverbandes der Rheinland-Pfälzischen Buckfastimker e.V. Der Landesverband ist für den Unterhalt und die rechtlichen Rahmenbedingungen verantwortlich.

Ein Belegstellenleiter wird vom Landesverband berufen. Er regelt in seinem Auftrag den ordnungsgemäßen Belegstellenbetrieb. Der Belegstellenleiter kann in Abstimmung mit dem Landesverband weiteres Belegstellenpersonal berufen. Dieses unterstützt im Auftrag des Belegstellenleiters den reibungslosen Verlauf der Anlieferungen und Abholungen. Den Anweisungen des Belegstellenpersonals ist Folge zu leisten. Sie üben in Vertretung des Landesverbandes das Hausrecht aus.

Das Betreten der Belegstelle ist nur mit Zustimmung oder im Beisein des Belegstellenpersonals erlaubt.

Mit Aufstellung der Begattungseinheiten wird diese Belegstellenordnung automatisch anerkannt.

Die Missachtung der Belegstellenordnung bewirkt den sofortigen, dauerhaften Ausschluss vom Belegstellenbetrieb.

Anmeldung

Vor der Anlieferung der Begattungseinheiten, muss eine Anmeldung beim Belegstellenleiter erfolgen, bei der die Menge der Einheiten und der Termin für Anlieferung sowie Abholung vereinbart werden.

Neben Ihrer vollständigen Adresse, geben Sie bitte an, unter welcher Telefon- oder Handynummer Sie am Anliefer- und Abholtag erreichbar sind. Falls Sie beim An- bzw. Abholen nicht selbst kommen können, muss zwingend mitgeteilt werden, welche Person dies für Sie macht.

Ein gültiges Gesundheitszeugnis, ausgestellt auf Ihren Namen ist obligatorisch.

Für Sammeltransporte und größere Anlieferungen können individuelle Anlieferungstage vereinbart werden.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich an: messer@buckfastimker-rlp.de

Anlieferung

 

Zur Anlieferung sind alle Kästchen zugelassen. Für EWKs sind keine Aufstellmöglichkeiten vorhanden. Auf einwandfreien Zustand der Kästchen ist zu achten.

Folgendes ist zwingend einzuhalten:

  • Die Einheiten sind wetterfest mit Name und Adresse des Züchters zu versehen.

  • Die Einheiten müssen absolut drohnenfrei sein, und von uns kontrollierbar über ein Drohnenabsperr­gitter verfügen.

  • Bei der Anmeldung ist ein entsprechendes Gesundheitszeugnis, gemäß der jeweiligen Anordnung des Veterinäramtes, zwingend vorzulegen.

  • Die Kästchen müssen sturm- und rüttelsicher sein, eine Versiegelung ist vorteilhaft

  • Die Versorgung der Einheiten mit Futter kann nicht durch das Belegstellenpersonal erfolgen.

 

Bei der Anlieferung und Abholung erfolgt die Kontrolle durch das Belegstellenpersonal.

Bei Nichteinhalten der Belegstellenordnung kann die gesamte Anlieferung abgewiesen werden.

Ein Rechtsanspruch auf Aufstellung von Begattungseinheiten besteht nicht.
Für eine erfolgreiche Begattung kann keine Garantie gegeben werden.

Die Aufstellung erfolgt auf eigene Gefahr. Der Landesverbandes der Rheinland-Pfälzischen Buckfastimker e.V. übernimmt keinerlei Haftung. Der Aufsteller hat für eine ausreichende Versicherung selbst zu sorgen. Das gilt sowohl für die Bienen als auch Diebstahl der Einheiten/Königinnen, Frevel, Wild- und Sturmschäden und andere Risiken.

Anlieferungszeiten 8:00 bis 11:00 Uhr

 

Gebühren

 

Anliefergebühr je Begattungseinheit

... für Mitglieder des LV: € 5,00

... für Nichtmitglieder: € 7,50


Einmalige Nutzungsgebühr je Züchter für die Saison: € 5,00
Die Gebühren sind bei Anlieferung Bar zu entrichten.